Breadcrumbs

Statements


Das sagen Trainingsprofis

Dr. Mag. Pascal Bauer, Bakk., CSCS
Geschäftsführer von U-SPORTS Personal TrainingLektor an der Universität Wien – Institut für Sportwissenschaften

"Das ALPHA CHAMP Trampolin hebt sich durch die erweiterten Trainingsmöglichkeiten deutlich von herkömmlichen Fitnesstrampolinen ab. Durch die Möglichkeit einer lateralen Bewegung ist das Gerät speziell für AthletInnen interessant. Zudem kann das Trampolin auch von GesundheitssportlerInnen benutzt werden, welche einen höheren Energieverbrauch im Training anstreben."

Das ALPHA CHAMP Trampolin hebt sich deutlich von herkömmlichen Fitnesstrampolinen ab und ist speziell für AthletInnen interessant.
Riccardo Proietti, Ph.D.
Sport Scientist, professional Certified in Strength & Conditioning and Consultant for the HRV kubioshas worked with elite professional football clubs FC Bayern Munich, Udinese Calcio, Empoli F.C. etc.

"Lateral Rebound Training (LRT) improves ballistic performance which is the key physical component in team sport. Variations in lateral movements performed with the highest intensity (force, velocity or power) possible, will increase the mechanical capabilities of the neuromuscular system.

Training with the highest step rate and shorter contact time, enhance overall power output. According to the latest research (J.B.Morin, P.Samozino 2018)  a 10% decrease in contact time (e.g. 180 vs 200 ms) will result in 20-25% increase in running leg stiffness."

Lateral Rebound Training (lrt) improves ballistic performance which is the key physical component in team sport.
Univ.-Prof. Mag. Dr. Harald Tschan
Leiter der Abteilung Trainings Wissenschaften am Institut für Sportwissenschaft en der Sportuniversität WienAdministrative Leiter des Olympiazentrums Wien

Die lateralen Sprungformen des ALPHA CHAMP Trampolins führen zu einer veränderten Muskelaktivität und Kinematik, welche durch den Einsatz großer Muskelgruppen nicht nur eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems bewirken, sondern alle motorischen Eigenschaften und Fähigkeiten (Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Gewandheit und Koordination, motorische Kompetenz) im Sinne eines Trainingseffekts positiv beeinflussen kann.

Vorversuche zeigen, dass gegenüber dem Training auf einem horizontalen Fitnesstrampolin höhere Belastungsintensitäten erreicht werden können, wobei sich der Intensitäts--bzw. Belastungsbereich durch den rhythmischen Wechsel von Anspannung und Entspannung durch die alternierenden Kontakt- und Flugphasen (rebounding) gut steuern lässt.

Die lateralen Sprungformen des ALPHA CHAMP Trampolins führen zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems und können alle motorischen Eigenschaften und Fähigkeiten im Sinne eines Trainingseffekts positiv beeinflussen.

Das sagen Athleten

Nicole Trimmel
Kickbox Weltmeisterin

"Ich habe das LRT-Triple Trampolin von ALPHA CHAMP bereits testen können und bin beim ersten Test positiv überrascht gewesen. Dieses 3- Fach-Trampolin mit den 2 schrägen Sprungflächen ermöglicht ein intensiveres Training – samt Funfaktor. Es lassen sich darauf auch sehr dynamische Übungen für Kicks umsetzen, die durchaus einen Transfer in meine Sportart Kickboxen schaffen."

Dieses 3- Fach-Trampolin mit den 2 schrägen Sprungflächen ermöglicht ein intensiveres Training – samt Funfaktor.
Philipp
Boxer und begeisterter HobbysportlerTrainiert 4-5mal pro Woche

"Mein Coach trainiert mich nach dem Motto „Go hard or go Home“ - mit dem LRT-Triple Trampolin treibt er mich zu noch höheren Leistungsgrenzen. Ich habe aufgrund der vielseitigen Trainingsmöglichkeiten mehr Freude am Training. Die 3 Sprungflächen beanspruchen weitaus mehr Muskeln und es kann richtig effizient eingesetzt werden."

Mein Coach trainiert mich nach dem Motto „Go hard or go Home“ - mit dem LRT-Triple Trampolin treibt er mich zu noch höheren Leistungsgrenzen.
Alexander
Fußballer und begeisterter SportlerTrainiert 5-6 mal pro Woche
Das Workout am Trampolin lässt sich gut in den Trainingsplan integrieren und man kann viele Übungen kombinieren. Es ist dabei überraschend anstrengend. Ich hatte dabei einen Puls von 195. Einfach selbst ausprobieren.